Toggle navigation

    2019  

OPTIMUM

Optimistischer kann man nicht in eine Tournee starten. Bereits in der Probezeit wurde schnell klar, da ist etwas Wunderbares am Entstehen. Unter der Regie von Philipp Boë, dem artistischen Drill von Ulla Tikka, mit den musikalischen Ideen von Sämi Messerli, den Kleidern von Medea Karnowski und der einzigartigen Bühne aus Nik Hubers Werkstatt entstand ein kleines Meisterwerk. Alles was den Zirkus Chnopf ausmacht, war in die 70-minütige Show gepackt. Wilde Gruppenszenen auf Einrädern, berührende, poetische Momente, eine Bühne, welche immer wieder überraschte, Akrobatik, sei dies in luftiger Höhe, auf Gymnastikbällen oder auf Stufen. Untermalt war das Ganze von den Klängen aus Sämis Musikbox hoch oben auf der Bühne. Und da war natürlich noch der nimmer funktionierende Toaster, der zur Verzweiflung führte.

Show
Die eine fliegt gehetzt von links nach rechts, der andere montiert Schraube um Schraube … Und einer optimiert seinen Toast – während andere arbeiten! Oder suchen die bloss ihren Platz?
Schneller, besser, schöner – die Maschinerie verlangt uns alles ab. Was muss ich noch tun, um auf dem Treppchen nach oben zu gelangen? Und wer ist hier der Maschinist? Doch nicht etwa der mit dem Toast?

Tournee
Zum ersten Mal mussten wir an einer Premiere nicht besorgt den Wetterradar beobachten, durften wir doch die drei ersten Shows unter dem Dach der grossen Halle der Reitschule Bern spielen. Über 800 Personen schauten uns an der Premiere zu und feierten mit uns. Nach einem Gastspiel beim Festival Cirqu’Aarau bespielten wir die bekannten Plätze. Die grosse Hitze Anfang des Sommers verlangte sowohl von den Artist*innen als auch von den Zuschauer*innen viel ab. Wir verteilten grosszügig Sonnencreme und stellten Eiskübel hinter die Bühne. Highlights waren sicher die Vorstellungen bei schönstem Wetter, direkt am See bei der Roten Fabrik, die kühle Aare bei Solothurn, die vollen Bänke in Biel, das Fest zu unserem 25. Jahr Jubiläum in Souboz, das zweite Marktplatzfestival zusammen mit dem Fahrieté in Langnau, die Woche in Bern zusammen mit dem integrativen Säbeli Bum-Festival mit erneutem Zuschauerrekord, die übervollen Bänke in Uster und auf der Josefswiese und natürlich das Dernierenfest im Zirkusquartier mit über 900 Personen und der Band Traktorkestar.
Stolz dürfen wir auf eine wirklich optimale Tournee zurückblicken, bei der sowohl die Artist*innen als auch das ganze Backstage Team grandiose Arbeit leisteten und zusammen einen unvergesslichen Sommer erlebten.

Nach der Tournee...

Kulturelle Auszeichnung der Stadt Zürich
Am 29.11.2019 durften wir von der Zürcher Stadtpräsidentin Corinne Mauch die Kulturelle Auszeichnung 2019 in der Sparte Theater entgegennehmen. In der Laudatio wurde das Schaffen des Zirkus Chnopf gewürdigt und es endete mit einem alten Zitat von unserem Vereinspräsident Markus Lerch: “Möge diese verrückte Idee auf Rädern weiterrollen.” Wir sind geehrt, dankbar und rollen weiter.

Und dann? Das Showteam nach der Tournee…
Nach zwei Tourneen beendet Zora Eichenberger nun ihre letzten Schuljahre in Bern. Bevor es aber so weit ist, macht sie noch einen Schnupperabstecher an die Zirkusschule Zôfy im Wallis. Joana Spuhler drückt in Zürich bereits wieder die Schulbank des Gymnasiums. Naomi Meyer hat ihre Sachen gepackt und ist einen Tag nach der Derniere nach Portugal gereist. Dort besucht sie nun die Zirkusschule Inac. Julie Robatel hat das Medizinstudium in Freiburg in Angriff genommen. Yann Forster und Max Gnant bereiten sich auf die nächste Tournee mit dem Zirkus Chnopf vor. Katharina Dröscher, Tobias Bolliger, Sämi Messerli und Luisa Schmitz gehen nun ihren eigenen Projekten nach. Katharina Dröscher kreiert in der Station Circus die farbige Show «Kolorit». Luisa Schmitz tanzt und unterrichtet sich durch das Land. Max Gnant und Sämi Messerli arbeiten an ihrem ersten gemeinsamen Stück «Kaiser», das im Zirkusquartier Premiere feiert und Tobias Bolliger unterrichtet im Handstand an einer Schule.

Seit Anfang Jahr segelt das Zirkusquartier unter eigenen Segeln der Zukunft entgegen. Der neu gegründete Trägerverein Zirkusquartier Zürich übernahm das Projekt auf Anfang Jahr und löste den Verein Zirkus Chnopf so von seinem bereits erwachsenen Kind. Nach wie vor arbeiten die beiden Vereine sehr eng und gut zusammen. Weitere Informationen zum Zirkusquartier sind hier zu finden: zirkusquartier.ch.

Personelles – die Menschen dahinter
Neu ist Polina Petushkova, die wir schon von ihrer Arbeit im Zirkusquartier kannten, zum Leitungsteam gestossen. Bereits während der Tournee hat sie einen grossen Teil der Produktionsleitung von Dave Sieger übernommen. Mit ihrer unkomplizierten, speditiven Art und ihrem grossen Fachwissen ist sie die perfekte Ergänzung für das Leitungsteam.
Bei den Zivildienstleistenden konnten wir uns dieses Jahr auf Flavian Sierk, Tinu Salm, Nicolas Spycher, Tobias Bolliger, Joshua Ott, Max Gnant und Jonas Schaller verlassen.

Ausblick 2020

Neue Statuten Verein Zirkus Chnopf
Per 01.01.2020 traten die neuen Statuten des Vereins Zirkus Chnopf in Kraft. Das synergetische Wirken der zwei Vereine Zirkus Chnopf und Zirkusquartier verlangte eine Anpassung, welche ihre Beziehung zueinander definiert. Zudem wurden die Statuten vereinfacht und der Zeit angepasst. So sind zum Beispiel Unterstützer*innen nicht mehr Mitglieder, sondern Gönner*innen des Vereins. Sie werden jeweils im Frühling eingeladen, an einem Nachmittag das neue Team bei einem speziell für sie organisierten VIP-Event kennenzulernen und hinter die Kulissen des Zirkus zu schauen. Erstmals findet dies am Freitag, 03.04.2020 statt, dem offiziellen Start ins Jubiläumsjahr.

Chnopf uf
Das bereits beim Bau des neuen Küchenwagens angedachte Energieprojekt Chnopf uf – für die erneuerbare und klimaverträgliche Energiezukunft in Zusammenarbeit mit dem Ökozentrum Langenbruck ist finanziert und wir konnten im Januar mit der Umsetzung beginnen.
Chnopf uf thematisiert wichtige Zukunftsfragen und gibt mögliche Antworten in den Bereichen Energie, Ressourcenverbrauch sowie Mobilität. Es kombiniert technisches Know-How mit einem erlebnisorientierten Bildungsangebot sowie Medien- und Offentlichkeitsarbeit für die breite Bevölkerung. Durch die Verbindung von Kulturschaffen, Technologie, Umweltverträglichkeit, sozialen Aspekten sowie Bildung und Kommunikation wird ein Beispiel für wirkliche Nachhaltigkeit geschaffen. Für das Publikum wird davon vor allem eine Ausstellung im Zentrum stehen, die uns während der ganzen Tournee begleiten wird.

Danke
Wir möchten allen danken, die den Zirkus Chnopf lebendig machen: Den Mitarbeiter*innen, Zivis und Jugendlichen, unseren Familien, den zahllosen Ehrenamtlichen, den Passivmitgliedern und Gönner*innen, dem Vorstand, den Revisoren, den Stiftungen und öffentlichen Geldgebern, der Stadt Zürich und allen Nachbar*innen und Bewohner*innen im Zirkusquartier in Zürich Altstetten.

Die Menschen hinter Optimum
Regie Philipp Boë
Leitung Artistik Ulla Tikka
Bühne Nik Huber
Kostüme Medea Karnowski, Recha Elizer Prinz
Komposition / Musik. Leitung Sämi Messerli und Matthias Schoch
Ensemble Zora Eichenberger, Luisa Schmitz, Tobias Bolliger, Sämi Messerli, Katharina Dröscher, Joana Spuhler, Yann Forster, Max Gnant, Naomi Meyer, Julie Robatel

Im Hintergrund 2019
Gesamtleitung Konrad Utzinger
Künstlerische Leitung Dave Sieger
Produktionsleitung Polina Petushkova, Dave Sieger
Backstage Anna Lips (Küche), Fiona Isler (Rollbar), Tobias Bolliger (Schule), Jonas Schaller (Bühnentechnik), Nik Huber (Technik Wagenpark)
Tournee-Kinder Malena, Yeliz und Maurin
Extern Lukas Eschler, (Bühnenbildwerkstatt), Hans Huber (Technik Wagenpark), Simon Münger (Tontechnik), Andrea Grimm (Fundraising), gut&schön Annegreth Schärli (Grafik), Flavian Sierk (Programmierung Website), bürobureau Andrin Winteler (Fotos, Film), Beat Messerli (Neufassung Statuten Verein)
Vorstand Markus Lerch (Präsident), Sandra Fischer, Marie-Anne Hafner, Matthias Schoch, Christian Vetsch
Revision Urs Fischer, Roland Scheibler