Toggle navigation

  1991  

Kochprogramm

Die Show

Ein dicker Koch. Ein frecher Clown. Der Küchenwagen steht in der Manege, und gekocht wird nicht nur im Programm, sondern wirklich. Während der Show steigt Midi, die Köchin, von hinten in den Wagen, denn der dicke Koch kocht nicht wirklich, sondern zaubert nur mit Chnöpflis. Und Hunger haben wir damals schon immer. Gegessen wird in der Manege. Nach der Show. In der Show gibts Erbs und Rüebli aus der Büchs. Und Chnöpfli. Dicke Bäuche können reden, denn der freche Clown ist ein dicker Bauch – doch das sieht man nicht, und deshalb wirds erst heute verraten...

Die Tournée

Niemand will einen Zirkus im Winter. Ausser dem Landi in Ottikon/Gossau ZH. Andi demonstriert, dass man als Techniker eigentlich alles mit einem Sackmesser flicken kann. Was man nicht hat, kann auch nicht kaputtgehen. Was sind eigentlich Duschen? Premiere auf der Kasernenwiese in Zürich. Und Flucht vor dem Regen auf einen Bauernhof in Gähwil. Ich habe Angst, dass Andi die Scheune abfackelt mit seinem schönen Feuerspeuz. Aber notfalls hat er ja das Sackmesser dabei. Chnopf gibts von nun auch im Herbst. Derniere in Aarau.

Niemand will einen Zirkus im Winter. Ausser das GZ Buchegg: Der Beginn einer langen Freundschaft.

Erwachsene ArtistInnen
Andi Döbeli, Golda Eppstein, Clod Erismann, Markus Lerch, Frank Lucas, Estheranna Stäuble

Jugendliche ArtistInnen
Doris Bachmann, Stefan Burri, Angela Fäh, Ursula Leu, Johanna Meier, Sämi Meier, Miriam Speck

Küche Mirjam Krakenberger
Technik Andi Döbeli
Kostüme Silvia Gauer
Regie Dan Wiener
Künstlerische Leitung Markus Lerch